Zitat

Deutsche & Polen

Geschürte Angst vor dem deutschen Revanchismus

Adam Krzeminski
Biografie

Diese Angst war da und die Propaganda hat sich dieser Angst bedient, sie hat sie auch für sich genutzt. Wie lange das dauerte, ist schwer zu sagen, auf jeden Fall in den 50-iger Jahren, ich erinnere mich noch, an meine Kindheit in Breslau, an diese Plakate mit Adenauer, als Hofmeister des deutschen Ordens, das war eine..., das zielte auf eine ...Kurzschlussreaktion, aha, die Gefahr ist ewig, das ist dieser ...Das waren auch die Vertriebenenverbände, die als eine Einmarschtruppe dargestellt wurden, die erstens die Grenze nicht anerkennen und einen Revanchismus anstreben und eine Revanche und eine Revision der Grenze anstreben. Einiges ist wahrscheinlich bis heute noch geblieben bei älteren Leuten.

es war ein psychologisches Manöver, den sowjetischen Hegemonen darzustellen als den eigentlichen Garanten der Westgebiete, ohne die Sowjetunion, ohne Stalin.ohne Chruschtschow, ohne Breschnjew, ohne, ohne, ohne werden wir das nicht behalten können, d.h. wir als polnische Kommunisten müssen mit ihnen zusammen gehen, damit ...Polen seine Westgebiete nicht verliert. Das verbarg sich dahinter, hinter dieser ... Angst vor den Deutschen und vor Deutschland. Die Angst hatte ihre Ursachen und Gründe,und sie war da, sie wurde nicht aufoktroyiert sie war da, siewurde nur verstärkt, und immer wieder geschürt.Sie wurde fast zu einem - tja – Staatsritual...

Quelle:
Stubenrauch, Jens , Hohmann, Lew
"Interview mit Andrzej Krzeminski"
ORB

Fenster schließen