Übersicht über die Personen von 1945-2004

Konrad Adenauer

geboren5.1.1876 - gestorben19.4.1967
->
Konrad Adenauer
Bundeskanzler Konrad Adenauer wählte eine am Westen orientierte Außenpolitik. Er beharrte auf dem Alleinvertretungsanspruch der BRD, was auch auf Kosten des Verhältnisses zu den osteuropäischen Staaten ging. Im Falle Polens kam noch die Nichtanerkennung der polnischen Westgrenze hinzu.

Wladyslaw Anders

geboren11.8.1892 - gestorben1.5.1970
->
Wladyslaw Anders
1939 war Wladislaw Anders General der polnischen Armee und wurde in Ostpolen von sowjetischen Truppen gefangengenommen. 1941 wurde er Befehlshaber der in der UdSSR aufgestellten polnischen Armee.

Egon Bahr

geboren18.3.1922
->
Egon Bahr
Der enge außenpolitische Mitarbeiter Willy Brandts war einer der Vordenker der „neuen Ostpolitik“. An den Verhandlungen für den Moskauer Vertrag, dem Muster der folgenden Ostverträge, war er an zentraler Stelle beteiligt, wie auch später an den Verhandlungen mit Warschau über Rentenansprüche und Kredite.

Edmund Baranowski

geboren22.9.1925
->
Edmund Baranowski
Mit 18 Jahren kämpfte Edmund Baranowski im Warschauer Aufstand.

Wladyslaw Bartoszewski

geboren19.2.1922
->
Wladyslaw Bartoszewski
Bartoszewski gehört zu den Mitbegründern der Polnischen Hilfsorganisation für Juden und nimmt 1944 am Warschauer Aufstand teil. Er hat sich in besonderer Weise für die polnisch-deutschen und polnisch-jüdischen Beziehungen eingesetzt.

Berthold Beitz

geboren26.9.1913
->
Berthold Beitz
Berhold Beitz, der seit 1953 für die Firma Krupp an verantwortlicher Stelle tätig war, reiste seit Mitte der fünfziger Jahre als Emissär des Ostausschusses der deutschen Wirtschaft in die Ostblockstaaten. Er leitete eine wirtschaftliche Zusammenarbeit ein, die die spätere politische Entspannung vorzubereiten half.

Boleslaw Bierut

geboren18.4.1892 - gestorben12.3.1956
->
Boleslaw Bierut
Boleslaw Bierut kehrt nach Ausbildung in Moskau als treuer Gefolgsmann Stalins zurück, wird Vorsitzender des Nationalrates und 1947 Staatspräsident der Volksrepublik Polen. Unter seiner Führung werden die umstrittenen „Bierut-Dekrete“ zur Vertreibung der deutschen Bevölkerung aus Polen verfaßt.

Klaus von Bismarck

geboren6.3.1912 - gestorben22.6.1997
->
Klaus von Bismarck
Klaus von Bismarck war ein ziemlich typischer Junker, von Beruf Landwirt, dann Offizier. Im Eindruck des Kriegsausgangs sucht er nach neuen Wegen und setzt sich in verschiedenen kulturellen Funktionen für eine deutsch-polnische Aussöhnung ein.

Philipp von Bismarck

geboren19.8.1913 - gestorben20.7.2006
->
Philipp von Bismarck
Philipp von Bismarck war erst Landwirt und Offizier. Nach dem Krieg wurde er Manager und CDU-Politiker. Er engagierte sich in den Vertriebenenverbänden.

Tadeusz Bor-Komorowski

geboren1.6.1895 - gestorben24.8.1966
->
Tadeusz Bor-Komorowski
Auf seinen Befehl begann und endete der Warschauer Aufstand.

Willy Brandt

geboren18.12.1913 - gestorben8.10.1992
->
Willy Brandt
Gegen den Widerstand seiner politischen Gegner setzte Brandt eine Versöhnung mit dem Osten durch. Symbolische Bedeutung hatte sein Kniefall vor dem Mahnmal des Ghettoaufstandes anläßlich der Unterzeichnung des Warschauer Vertrages.

Heinz Brandt

geboren18.8.1909 - gestorben8.1.1986
->
Heinz Brandt
In den 70er und 80er Jahre war der jüdische Auschwitz-Überlebende Heinz Brandt einer der wenigen bundesdeutschen Linken, die die Freiheitsbewegungen in Osteuropa offen unterstützten.

Jozef Cyrankiewicz

geboren23.4.1911 - gestorben20.1.1989
->
Josef Cyrankiewicz
Der sozialistische Politiker überlebt die KZs Auschwitz und Mauthausen und wird als Funktionär der PPS bzw. PZPR zweimal Ministerpräsident und später Staatspräsident Polens. Er leitet von polnischer Seite die Normalisierung der Beziehungen zur BRD ein.

Karl Dedecius

geboren20.5.1921
->
Karl Dedecius
Dedecius wurde 1921 in Lodz als deutscher Staatsangehöriger geboren. Nach langer Kriegsgefangenschaft gelangte er nach Westdeutschland. 1959 begann seine eifrige Übersetzungstätigkeit polnischer Literatur. 1980-97 war er Leiter des Deutschen Polen-Instituts in Darmstadt.

Marion Gräfin Dönhoff, "Die rote Gräfin"

geboren2.12.1909 - gestorben11.3.2002
->